Blick auf Stiftungshäuser und Garten

Stipendien für internationale Literaturübersetzer in Dresden-Hellerau

Aktuelle Ausschreibung in Kooperation mit dem Goethe-Institut und der Alfred-Toepfer-Stiftung. Bewerbungsfrist: 8. März 2024.

Für 2024 schreibt die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen in Kooperation mit dem Goethe-Institut und der Alfred Toepfer Stiftung bis zu vier Arbeitsstipendien für professionelle, internationale Übersetzerinnen und Übersetzer aus.

Das Stipendium ermöglicht es den Stipendiatinnen und Stipendiaten, sich in ruhiger, konzentrierter Atmosphäre der Übersetzung eines aktuellen Werks aus dem Bereich der deutschsprachigen Belletristik zu widmen. Als Wohn- und Arbeitsort stellt die Kulturstiftung die Stipendiatenwohnung in den Stiftungshäusern in Dresden-Hellerau für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen zur Verfügung. 

Während ihres Aufenthaltes erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten durch das Goethe-Institut eine einmalige Stipendienrate in Höhe von 1.500 Euro und zudem einen Zuschuss zu den Verpflegungskosten in Höhe von 250 Euro. Die Reisekosten werden von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen getragen.

Bewerbungsfrist ist der 8. März 2024.

Mehr Informationen zum Programm