Ausstellungseröffnung WIN/WIN: Die Kunstankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Leipzig, 17.06.2020. Am Samstag, den 20. Juni eröffnet auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei die Ausstellung „WIN/WIN“. Sie präsentiert die aktuellen Kunstankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Die Schau feiert in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum. Anstelle einer Vernissage erwartet das Publikum ein Eröffnungswochenende mit freiem Eintritt und Programm.

Vor der Eröffnung machte sich heute die Sächsische Kulturministerin Barbara Klepsch ein Bild der Ausstellung und kam vor Ort mit Künstlerinnen und Organisatoren ins Gespräch: „Die Künstler arbeiten mit großem Engagement an den Werken aus ganz unterschiedlichen Gattungen und an Themen, die sie bewegen. Das möchten wir würdigen und unterstützen sie als Freistaat Sachsen gern, indem wir die zeitgenössischen Kunstwerke ankaufen. Damit machen wir die Werke gleichzeitig bekannter und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich“, betont Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch.

In der Ausstellung werden insgesamt 32 Neuerwerbungen von 30 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen sein, die Anfang Juni durch ein Gremium aus unabhängigen Expertinnen und Experten für den Ankauf durch die Kulturstiftung ausgewählt worden waren. Dazu gehört u.a. die Mixed Media Aktion „Schauminsel, Version IX“ der Dresdner Künstlerin Stephanie Lüning. Sie wird ihre Arbeit am Samstag, den 20. Juni um 14 Uhr an der HALLE 14 (Außenbereich) zur Aufführung bringen. Ebenfalls am Samstag findet um 16 Uhr die Performance „Space-in-Between“ von Ya-Wen Fu statt, welche die Kulturstiftung bereits 2015 angekauft hatte. Die offiziellen Eröffnungsreden werden Freitag, den 19. Juni ab 19 Uhr live auf den Social-Media-Kanälen der HALLE 14 (Instagram und Facebook) gestreamt. Am Eröffnungswochenende (20./ 21.06) ist der Eintritt kostenfrei. Der Zutritt erfolgt unter den üblichen Corona-Schutzmaßnahmen.

Zeitgleich mit „WIN/WIN“ öffnet auch die Ausstellung „KUNST(re_public)“, die eine Auswahl der in den letzten Jahrzehnten durch den Freistaat angekauften Kunstwerke zeigt.

Über die Kunstankäufe der Kulturstiftung
Seit 2005 fördert die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen die Kunstlandschaft Sachsens durch den Ankauf von zeitgenössischer bildender Kunst. Ziel der Ankäufe ist es, Künstlerinnen und Künstler an wichtigen Punkten ihrer Karriere finanziell zu unterstützen und ihre Arbeiten öffentlich zugänglich zu machen. Die Nominierung und Auswahl der Kunstwerke erfolgt durch den unabhängigen Fachbeirat für Bildende Kunst, dessen Mitglieder durch die Kulturstiftung berufen werden. Bis heute konnten auf diesem Wege 602 Werke mit einem Gesamtetat von rund 2,4 Millionen Euro angekauft werden.

Ausstellungs-Informationen
WIN/WIN - Die Ankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2020: 20.06. - 30.08.2020
 KUNST(re_public): 01.05. - 30.08.2020


Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag, 11-18 Uhr


Eintritt: 4 €, ermäßigt 2 € (mittwochs freier Eintritt)
am Eröffnungswochenende Eintritt frei


Ort: HALLE 14 - Zentrum für zeitgenössische Kunst
 Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig 
Telefon: 0341 / 492 42 02

Pressekontakt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Alexandra Schmidt
Referentin Programmförderung und Kommunikation
alexandra.schmidt@kdfs.de
Tel. +49 (0)351 - 88 48 015

Pressemitteilung zum Download