Bereits 1994 legte das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst zusammen mit dem Greater Columbus Arts Council in Ohio, USA den Grundstein für ein überaus erfolgreiches internationales Austauschprogramm, in dessen Rahmen jedes Jahr zwei US-amerikanische Künstlerinnen und Künstler nach Sachsen kommen und im Gegenzug zwei sächsische Künstlerinnen und Künstler nach Columbus im Bundesstaat Ohio entsandt werden. Seit 2012 ist das Programm Teil der internationalen Stipendienprogramme der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Programmprofil

Von Sachsen nach Ohio

Das internationale Austauschprogramm zwischen Sachsen und Ohio hat eine lange Tradition und gehört zu den renommiertesten Residenzprogrammen des Freistaates. Jedes Jahr können auf diesem Weg zwei freiberuflich tätige Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Sachsen einen dreimonatigen Arbeitsaufenthalt am Greater Columbus Arts Council (GCAC) verbringen, sich vor Ort vernetzen und die eigene künstlerische Entwicklung vorantreiben.

Die Zeiträume für den Aufenthalt sind flexibel wählbar und werden in Abstimmung mit dem GCAC festgelegt. Das Stipendium ist mit einer Förderung in Höhe von 4.500 Euro verbunden, mit der Reise- und Unterhaltskosten abgedeckt werden müssen. Einen Arbeitsort und eine geeignete Unterkunft wird vor Ort durch das GCAC kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Antragstellung für das Residenzstipendium erfolgt über das allgemeine Stipendienantragsverfahren mit dem Antragsschluss 1. Juli für ein Stipendium im Folgejahr. Alle Informationen zur Antragstellung für sächsische Bewerberinnen und Bewerber können hier nachgelesen werden.

 

Von Ohio nach Sachsen

Auch der Greater Columbus Arts Council entsendet jedes Jahr zwei Künstlerinnen und Künstler nach Sachsen. Das Kunsthaus Raskolnikow in Dresden betreut die US-amerikanischen Stipendiatinnen und Stipendiaten vor Ort, organisiert ein geeignetes Atelier und die Unterbringung. Die Unterkunfts-, Atelier- und Betreuungskosten der amerikanischen Künstlerinnen und Künstler aus Columbus werden durch die Kulturstiftung getragen. Reise- und Unterhaltskosten übernimmt der Greater Columbus Arts Council.

More information in English

 

25 Jahre des Austauschs

Seit seiner Gründung konnten knapp 100 Künstlerinnen und Künstler aus Sachsen und Ohio am Programm teilnehmen. Durch den kontinuierlichen Austausch ist eine lebendige Verbindung zwischen den beiden Ländern und ihren Institutionen entstanden. Mehr zur Geschichte des internationalen Austauschprogramms zwischen Columbus/ Ohio und Dresden/ Sachsen und den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern finden sich auf den Webseiten unserer Partnerorganisationen:

Weitere Residenzstipendien der Kulturstiftung