Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen erwirbt jedes Jahr zahlreiche Werke zeitgenössischer bildender Kunst. Ziel der Ankäufe ist es, Künstlerinnen und Künstler an wichtigen Punkten ihrer Karriere finanziell zu unterstützen. Auf diesem Wege konnten bisher 570 Werke mit einem Gesamtetat von 2,2 Millionen Euro angekauft werden.

Verfahren

Jedes Jahr nominiert der unabhängige Fachbeirat Bildende Kunst bis zu 50 Künstlerinnen und Künstler für einen Ankauf durch die Kulturstiftung. In der Ankaufssitzung im Juni werden die nominierten Werke in Augenschein genommen und ausführlich durch den Beirat besprochen. Direkt im Anschluss werden die Künstlerinnen und Künstler über die Entscheidung benachrichtigt.

Um die angekauften Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, werden die Neuankäufe seit 2011 in der Ausstellungsreihe „WIN/WIN“ vorgestellt. Die Ausstellung in der HALLE 14 - Zentrum für Zeitgenössische Kunst auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei gibt jedes Jahr aufs Neue einen spannenden Einblick in das aktuelle zeitgenössische Kunstschaffen in Sachsen. Die Bandbreite der gezeigten Arbeiten reicht von Gemälden, Zeichnungen, Skulpturen, Objekten bis hin zu Performances, Foto-, Video- und Audioarbeiten.

Nach der öffentlichen Präsentation gehen die mit Mitteln des Sächsischen Landtags angekauften Werke in den Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden über.

 

„Die Künstler arbeiten mit großem Engagement an den Werken aus ganz unterschiedlichen Gattungen und an Themen, die sie bewegen. Das möchten wir würdigen und unterstützen sie als Freistaat Sachsen gern, indem wir die zeitgenössischen Kunstwerke ankaufen.“

Barbara Klepsch, Sächsische Ministerin für Kultur und Tourismus, Juni 2020 

Ansprechpartner

Ansprechpartner

  • Robert Grahl
  • Referent Film, Industriekultur, Soziokultur, Spartenübergreifende Projekte, Koordination des Projektbereichs
  • Telefon +49 (0)351 - 88 48 19
  • robert.grahl@kdfs.de
  • Frances Lorenz
  • Sachbearbeiterin Bildende Kunst und Literatur, Gastspielförderung Bildende Kunst
  • Telefon +49 (0)351 - 88 48 19
  • frances.lorenz@kdfs.de

Aktuelle Ankäufe 2020