Kulturstiftung erwirbt 35 Kunstwerke und präsentiert sie in Leipzig

Die Kulturstiftung hat insgesamt 35 zeitgenössische Kunstwerke von 33 sächsischen Künstlerinnen und Künstler erworben.

Mitte Juni wählte ein Gremium aus unabhängigen Expertinnen und Experten die Neuerwerbungen für den Ankauf durch die Kulturstiftung im Jahr 2021 aus. Die aktuellen Kunstankäufe werden ab Samstag, den 26. Juni 2021 in der Ausstellung WIN/WIN in der Halle 14 - Zentrum für zeitgenössische Kunst in Leipzig präsentiert. 

Seit 2005 kauft die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen zeitgenössische bildende Kunst an. Ziel der Ankäufe ist es, Künstlerinnen und Künstler an wichtigen Punkten ihrer Karriere finanziell zu unterstützen und ihre Arbeiten öffentlich zugänglich zu machen. Die Nominierung und Auswahl der Kunstwerke erfolgt durch den unabhängigen Fachbeirat für Bildende Kunst, dessen Mitglieder durch die Kulturstiftung berufen werden. Bis heute konnten auf diesem Wege 637 Werke mit einem Gesamtetat von rund 2,6 Millionen Euro angekauft werden.

Die Ausstellung WIN/WIN ist bis zum 25. Juli 2021 in der Halle 14 - Zentrum für zeitgenössische Kunst zu sehen. Die Halle 14 ist von Dienstag bis Freitag von jeweils 11-18 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es hier.