Antragsstart für Auslandsstipendien von Bund und Ländern

Ab sofort können sich Künstlerinnen und Künstler für ein Auslandsstipendium in 2023/2024 bewerben. Antragsfrist ist der 15. Januar 2022.

Die Stipendien für Studienaufenthalte in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano, im Deutschen Studienzentrum in Venedig und in der Cité Internationale des Arts in Paris zählen zu den wichtigsten ihrer Art, die die Bundesrepublik Deutschland alljährlich vergibt. Sie richten sich an Künstlerinnen und Künstler der Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder seit mindestens fünf Jahren in Deutschland leben. Je nach Aufenthaltsort können drei bis zehn Monate, eingebunden in das Kunst- und Kulturleben vor Ort, in Paris, Venedig und Rom verbracht werden. 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten in Paris und Venedig erhalten eine monatliche Förderung von 1.500 Euro einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten. Die Stipendien der Deutschen Akademie Rom sind mit einem monatlichen Barstipendium in Höhe von 2.500 Euro einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten verknüpft. Allen Stipendiatinnen und Stipendiaten werden vor Ort kostenlos Arbeits- und Wohnräume zur Verfügung gestellt.

Künstlerinnen und Künstler können sich ab sofort online über die Kulturstiftung der Länder bewerben. 

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2022.

Weitere Informationen zu den Auslandsstipendien von Bund und Ländern gibt es hier