Prof. Dr. Georg Satzinger zu Gast bei den »Winckelmann-Vorlesungen«

Die von der Kulturstiftung gemeinsam mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und unter Beteiligung der Technischen Universität Dresden veranstalteten Winckelmann-Vorlesungen wenden sich nicht nur an Fachgelehrte, sondern an ein größeres, kunstinteressiertes Publikum.

Diese Zielsetzung steht im Einklang mit den Ideen des Namensgebers Johann Joachim Winckelmann, der nicht nur Gelehrter war, sondern dem es in vorbildhafter Weise gelang, Kunstwerke über deren Beschreibung einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Am 9. Dezember 2013 sprach Prof. Dr. Georg Satzinger, Professor an der Universität Bonn und ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Kunstkritiker, in der Fürstengalerie des Residenzschlosses Dresden über das Thema »Tiepolo in Würzburg«. Die Architektur- und Ausstattungskunst in Deutschland im 17. und 18. Jahrhundert ist einer seiner Forschungsschwerpunkte.

Mit dem erfolgreichen Vortrag von Prof. Satzinger wurde das Gemeinschaftsvorhaben der Winckelmann-Vorlesungen 2013 abgeschlossen.