Informationen für Bewerber um einen Hospitationsaufenthalt

Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen vergibt Hospitationsplätze für mittel- und osteuropäische Wissenschaftler und Kuratoren. Bewerben können sich Mitarbeiter aus mittel- und osteuropäischen Kultureinrichtungen, die an vergleichbaren Kultureinrichtungen im Freistaat Sachsen arbeiten möchten. Ziel ist es, die Basis für künftige Kooperationen zu schaffen oder bestehende Kontakte auszubauen.

Voraussetzungen sind eine Einladung der gastgebenden Einrichtung sowie ausreichende Sprachkenntnisse. Die Dauer einer Hospitation beträgt mindestens zwei Wochen und höchstens vier Wochen. Eine Betreuung inklusive Bereitstellung einer preiswerten Unterkunft durch die gastgebende Kultureinrichtung wird vorausgesetzt. Für die Organisation der Anreise ist der Hospitant selbst verantwortlich.

Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen übernimmt die Fahrt- und Unterkunftskosten sowie das Tagegeld nach sächsischem Reisekostenrecht.

Ansprechpartner:

Johannes Schiel
Telefon: +49 (0)351 - 88 48 024
Telefax: +49 (0)351 - 88 48 016
E-Mail: johannes.schiel@kdfs.de

Bewerbungsunterlagen und Einsendeschluss:

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

Die Bewerbungsunterlagen sind spätestens vier Monate vor Beginn der Hospitation einzureichen bei der

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
- Hospitation -
Karl-Liebknecht-Str. 56
01109 Dresden