Der Kleinprojektefonds

Mit dem Kleinprojektefonds fördert die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen seit 2019 kleinere Projekte im Bereich Kunst und Kultur. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf Vorhaben in den ländlichen Regionen Sachsens. Beantragt werden können grundsätzlich bis max. 5.000 Euro.

Was wird gefördert?
Ein besonderes Anliegen des Förderprogrammes ist die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements vor Ort. Deshalb werden durch den Kleinprojektefonds vorrangig Vorhaben lokaler Akteure und Akteurinnen für ein lokales Publikum gefördert, angefangen von Theateraufführungen, Konzerten und Lesungen über Ausstellungen und künstlerische Workshops bis hin zu Kulturprogrammen bei kleineren Stadt- oder Dorffesten.

Wer kann eine Förderung beantragen?
Grundsätzlich kann jede natürliche oder juristische Person mit Wohnsitz in Sachsen einen Antrag stellen. Pro Kalenderjahr kann maximal ein Kleinprojekt pro Antragsteller gefördert werden. Nicht antragsberechtigt sind Einrichtungen in unmittelbarer oder mittelbarer staatlicher oder kommunaler Trägerschaft sowie Einrichtungen, die bereits überwiegend aus öffentlichen Mitteln des Freistaates Sachsen finanziert werden.

Wie stellt man einen Antrag?
Die Antragstellung ist unkompliziert und auch für Projektträger empfehlenswert, die noch keine Erfahrungen in der Beantragung öffentlicher Fördermittel haben. Der Antrag kann formlos oder per Antrags-Formular, sowohl per Post als auch per E-Mail an die Kulturstiftung gerichtet werden. Er muss neben Anschrift und Kontaktdaten des Trägers, einen Projekttitel sowie eine Beschreibung des Vorhabens, Angaben zum Zeitraum der Durchführung, Ort, Antragssumme und Gesamtausgaben enthalten. Der Nachweis von Eigenmitteln ist möglich, aber nicht zwingend.

Wann kann man einen Antrag stellen?
Anträge auf eine Kleinprojekteförderung können fortlaufend bei der Kulturstiftung gestellt werden. Jeder Antrag sollte bis spätestens einen Monat vor Beginn des Vorhabens vorliegen. Für das Jahr 2020 stehen dem Fonds voraussichtlich 175.000 Euro Fördermittel zur Verfügung.

Beispiele für Förderprojekte:
2019 konnten mit einem Etat von 300.000 Euro insgesamt 97 verschiedene Kleinprojekte unterstützt werden. Der Förderbedarf reichte von 500 bis 5.000 Euro. Einen Eindruck der realisierten Vorhaben können Sie hier gewinnen.

Informationen und Formulare:
Zuwendungsbestimmungen
Antragsformular
Verwendungsnachweis

Ansprechpartnerinnen:

Pauline Drichel-Schwabe
Sachbearbeiterin Kleinprojektefonds
pauline.drichel-schwabe@kdfs.de
Tel. +49(0)351-88480-29

Alexandra Schmidt
Referentin Programme und Kommunikation
alexandra.schmidt@kdfs.de
Tel. +49(0)351-88480-15

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.