Premiere-Lesung Reihe Neue Lyrik am 26.11.2018 in Dresden

In einer Doppelpremiere werden Sibylla Vričić Hausmann (1979) und Jörg Schieke (1965) mit ihren aktuellen Bänden in der Reihe Neue Lyrik vorgestellt. Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen rief in Kooperation mit dem Poetenladen Verlag die erfolgreiche Lyrikreihe 2011 ins Leben. Jörg Schieke, der als freier Autor und Redakteur tätig ist, hat mehrere Lyrikbände publiziert, u. a. im Druckhaus Galrev und beim Mitteldeutschen Verlag. Sein neuer Band Antiphonia erweist sich als mehrteiliges Langgedicht, das lust- und kunstvoll einen Parforceritt durch die Gegenwart und unmittelbare Vergangenheit zelebriert. Der poetisch inszenierte „Niedergang“ einer Familie wird zum feinsinnigen, ironisch gebrochenen Epos. Sibylla Vričić Hausmann studierte am Deutschen Literaturinstitut und stellt mit ihrem Debüt 3 FALTER drei große Frauengestalten ins Zentrum, darunter Maria Sibylla Merian, die Begründerin der modernen Insektenkunde. „In vierzehn Triptychen erkundet Sibylla Vričić Hausmann Begehren und Verwundungen, variiert wagemutig Sprachmaterial und reflektiert in so poetischen wie analytisch scharfen Bildern Facetten weiblicher Identität über Jahrhunderte hinweg.“ So schrieb die Jury des Orphil-Debütpreises, den die Autorin für ihren Band erhielt.

Premiere-Lesung Reihe Neue Lyrik
mit Sibylla Vričić Hausmann und Jörg Schieke
Moderation: Michael Hametner und Jan Kuhlbrodt
Begrüßung: Holk Freytag, Präsident der Sächsischen Akademie der Künste
Grußwort der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Ort: Sächsische Akademie der Künste, Palaisplatz 3, 01097 Dresden
Termin: Montag, den 26.11.2018
Uhrzeit: 19 Uhr

Viten

Sibylla Vričić Hausmann, 1979 in Wolfsburg geboren, studierte u.a. Literaturwissenschaften und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Drei Jahre lebte sie in Bosnien und Herzegowina, wo sie an einem Theater arbeitete. Sie ist Redakteurin der Literaturzeitschrift PS und gab 2017 die Anthologie Ansicht der leuchtenden Wurzeln von unten (poetenladen) mit heraus. Anfang 2018 erschien ihr Debüt 3 FALTER, das mit dem Orphil-Debütpreis und der Auswahl zu den Besten Lyrikdebüts des Jahres (Haus für Poesie) ausgezeichnet wurde.

Sibylla Vričić Hausmann
3 FALTER
Reihe Neue Lyrik – Band 14
Herausgegeben von Jayne-Ann Igel, Jan Kuhlbrodt und Ralph Lindner Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
96 S., Hardcover, Euro 18,80
ISBN 978-3-940691-89-7
poetenladen Verlag 2018

Jörg Schieke, 1965 in Rostock geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und arbeitete als Lektor in der Aufbau-Verlagsgruppe sowie als Redakteur der Literaturzeitschrift Edit. Derzeit ist er freier Autor und Redakteur bei MDR Kultur (Kultur-Radio des MDR). Jörg Schieke veröffentlichte mehrere Gedichtbände und erhielt den Brentano-Preis der Stadt Heidelberg sowie das Leipziger Literatur-Stipendium der Bertelsmann-Stiftung. Sein neuer Band mit dem Titel Antiphonia ist 2018 in der Reihe Neue Lyrik (KdFS) im poetenladen Verlag erschienen.

Jörg Schieke
Antiphonia
Reihe Neue Lyrik – Band 15
Herausgegeben von Jayne-Ann Igel, Jan Kuhlbrodt und Ralph Lindner Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Hardcover m. Schutzumschlag, 80 Seiten, 18,80 Euro
978-3-940691-93-4
poetenladen Verlag 2018

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.