Ausschreibung: Wertvolle Instrumente für junge sächsische Musiker

Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen vergibt aus ihrem Musikinstrumentenfonds eine Violine, ein Violoncello und eine Bassposaune an begabte Nachwuchsmusiker aus Sachsen. Die hochwertigen Instrumente werden leihweise für einen Zeitraum von drei Jahren zur Verfügung gestellt, eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist möglich.

1. Violine »A. Franz«, Albrecht Franz, Geigenbaumeister, Leipzig, 2000, mit Violinbogen Konstantin Krutzsch, Bogenmachermeister, 2000

2. Violoncello – venezianisches Modell – des Geigenbaumeisters Ekkard Seidl, Markneukirchen, 1999

3. Lätzsch Bassposaune, Modell SL 580, Goldmessing, Bremen, 2012

Als Stipendiaten können sich insbesondere Mitglieder der sächsischen Landesjugendensembles, begabte Musikschüler, Preisträger von Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ sowie junge Absolventen oder Studierende an den sächsischen Musikhochschulen bewerben.

Die Bewerbungen sind bis zum 30. Juni 2018 an die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Karl-Liebknecht-Str. 56, 01109 Dresden zu richten. Der Bewerbung sind eine Kurzbiographie, Zeugnisse, Empfehlungen und Beurteilungen sowie Informationen über Preise und die Teilnahme an Wettbewerben beizufügen.

Weitere Informationen: Johannes Schiel, Tel. 0351 / 8848024