Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen fördert im ersten Halbjahr 2017 neue Vorhaben für rund 2 Millionen Euro

Der Vorstand der Kulturstiftung hat in seiner Sitzung im Dezember für das erste Halbjahr 2017 Fördergelder in Höhe von rund 2 Millionen Euro bewilligt. Auf Empfehlung der Fachbeiräte erhielten insgesamt 187 herausragende Kunst- und Kulturvorhaben im Freistaat Sachsen eine Förderzusage. Darunter sind Theateraufführungen, Musikfestivals, Kunstausstellungen, Lesungen sowie Vorhaben aus den Bereichen Film und Industriekultur, die 2017 in Sachsen durchgeführt werden.

Mit ihrer Projektförderung leistet die Kulturstiftung einen wesentlichen Beitrag für eine lebendige Kunst und Kultur im Freistaat Sachsen. „Die Wirkung geht weit über das Feld der Kultur hinaus, denn in den Initiativen werden gesellschaftliche Veränderungen sichtbar und verständlich. Sie laden die Menschen dazu ein, über ihre Welt nachzudenken und mitzugestalten”, betont Stiftungsdirektor Ralph Lindner.

Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr die Neuvergabe der Konzeptförderung für die Jahre 2017 bis 2019. Ziel des im Jahr 2009 erstmals eingeführten Förderprogramms ist die nachhaltige Stärkung qualitativ herausragender, professioneller und langjährig erfahrener Projektträger. Der Vorstand der Kulturstiftung hat auf Empfehlung der Fachbeiräte den geh8 Kunstraum und Atelier e.V. (Bildende Kunst), den scheune e.V. (Musik) sowie den livelyrix e.V. (Literatur) für die nächste Periode der Konzeptförderung ausgewählt. Die drei genannten Vereine erhalten zur Umsetzung ihrer Konzepte pro Jahr eine Förderung bis zu 25.000,00 Euro. Über den gesamten Förderzeitraum von drei Jahren erhalten sie eine Gesamtförderung bis zu 75.000,00 Euro. Insgesamt waren 14 Bewerbungen für die Konzeptförderung bei der Kulturstiftung eingegangen.

Der geh8 Kunstraum und Atelier e.V. besteht seit 2007 und hat seinen Sitz in einem ehemaligen Wagenausbesserungswerk der Deutschen Bahn in Dresden. Das Gelände bietet eine Vielzahl von Ateliers sowie eine ehemalige Werkhalle, in der regelmäßig Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden. Der Verein versteht sich insbesondere als Ort für junge Positionen zeitgenössischer Kunst. Mit der Konzeptförderung möchte der Verein den Austausch mit internationalen Künstlern intensivieren, neue Ausstellungs- und Vermittlungsformate entwickeln und einen Begegnungsort für ein möglichst breites Publikum schaffen. Der scheune e.V. betreibt seit 2007 ein traditionsreiches Kulturzentrum in der Dresdner Neustadt. Für die Konzeptförderung hat sich der Verein mit dem Projekt „music:match” beworben. Mit den Fördermitteln soll die sächsische Popularmusikszene weiter entwickelt werden. Im Bereich Literatur war bei der Ausschreibung der Konzeptförderung der livelyrix e.V. erfolgreich. Der Verein mit Sitz in Dresden wurde im Jahr 2005 gegründet und führt jedes Jahr mehr als 100 Literaturveranstaltungen durch. Das prominenteste Projekt des livelyrix e.V. ist das jährlich stattfindende Festival „Literatur Jetzt!”. Mithilfe der Konzeptförderung soll das Festival inhaltlich und strukturell weiter ausgebaut und damit zu einem wichtigen Literaturfestival in Mitteldeutschland werden.

Einen Überblick über alle im ersten Halbjahr 2017 durch die Kulturstiftung geförderten Kunst- und Kulturprojekte finden Sie hier

Für Rückfragen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351-8848015

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.