Ausschreibung: Sächsischer Preis für Soziokulturelles Engagement 2016

Die Kulturstiftung fördert seit vielen Jahren soziokulturelle Vorhaben überall im Freistaat Sachsen. In diesem Bereich wird Außerordentliches geleistet, aber nur selten werden die beispielhaften Aktivitäten in der Öffentlichkeit angemessen gewürdigt. Mit ihrem »Sächsischen Preis für Soziokulturelles Engagement« möchte die Kulturstiftung daher Akteure oder Initiativen zur soziokulturellen Breitenarbeit ermutigen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Ausgezeichnet werden sollen Akteure, die mit ihrer Arbeit einfallsreich, wirkungsvoll und bürgernah wirken und dadurch das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung von Kultur in weiten Teilen der Bevölkerung schärfen. Besonders berücksichtigt werden sollen in diesem Jahr soziokulturelle Akteure und Initiativen, die sich für die Integration von Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern in unsere Gesellschaft einsetzen. Dabei kann es sich beispielsweise um gemeinsame kulturelle Aktivitäten oder die Vermittlung und Förderung interkultureller Kompetenz handeln.

Bewerben können sich Einrichtungen und Initiativen, die ihren Sitz in Sachsen haben. Darüber hinaus ist es auch möglich, Vorschläge für verdiente Persönlichkeiten einzureichen. Die Bewerbungen oder Vorschläge sind mit Begründung und aussagefähigem Dokumentationsmaterial formlos bis spätestens 1. März 2016 an die Kulturstiftung zu richten:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Ralph Lindner, Stiftungsdirektor Karl-Liebknecht-Str. 56, 01109 Dresden.

Über die Auswahl der Preisträger entscheidet der Vorstand der Kulturstiftung, beraten durch einen Fachbeirat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die vollständige Ausschreibung erhalten Sie hier.

Weitere Informationen: Robert Grahl, Tel.: 0351 - 88 480 19