Schöne Aussichten: Herzliche Einladung zum 2. Fachtag Literatur

Die Literatur ist im Wandel, wie sind die Aussichten? Digitalisierung und neue Publikationsformen verändern den Literaturbereich. Der zweite Fachtag Literatur, der wieder ein Gemeinschaftsvorhaben des Sächsischen Literaturrates e.V. und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ist, wendet sich an alle Akteure des Literaturbetriebs. Neben dem Dauerthema „Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung“ rücken auch die Arbeitsweisen und Strategien der unabhängigen Verlage in den Mittelpunkt. „Wir wollen über die veränderten Bedingungen für eine erfolgreiche Arbeit von Autoren und Verlegern sprechen, neue Ideen entwickeln und Anregungen weitergeben“, sagt Ralph Lindner, Stiftungsdirektor der Kulturstiftung.

Auf zwei Foren stellen unabhängige Verlage ihre Arbeit vor. Außerdem werden die Chancen für Autoren in der digitalen Welt erörtert. Lesungen mit erfolgreichen Autoren, wie Heike Geißler und Nikola Richter und anschließende Diskussionen mit Vertretern aus dem Literaturbereich runden das Programm ab.

Alle Akteure des Literaturbereichs und des Buchmarktes sind dabei herzlich eingeladen, am 29. Mai 2015 von 10 bis 16 Uhr im Deutschen Literaturinstitut Leipzig, Wächterstraße 34,mit uns zu diskutieren.

Den Ablauf der Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.

Für Nachfragen: Dr. Manuel Frey, 0351/8848015

Programm:

10.00 Uhr Begrüßung

10.15 Uhr – 12.30 Uhr Forum 1: Unabhängige Verlage und ihre Autoren Impulsreferat Lutz Graner „Kleinstverlage sind auch nur Menschen“ Diskussion mit Heike Geißler (Autorin, Übersetzerin), Lutz Graner (Eichenspinner Verlag) und Dr. Rainer Höltschl (Open House Verlag) Moderation Michael Hametner (Literaturredakteur bei MDR Figaro)

12.30 Uhr – 13 Uhr: Lesung Heike Geißler stellt ihr Buch „Saisonarbeit“ (Spector Books, 2014) vor.

14.00 Uhr – 15.15 Uhr Forum 2: Literarische Oasen im Netz Impulsreferat Nikola Richter „Das unendliche Manuskript“ Diskussion mit Christiane Frohmann (Frohmann Verlag), Robert Merkel (Digitalverlag frankly), Nikola Richter (Autorin, Verlegerin mikrotext) und Volly Tanner (Autor, Journalist u.a.) Moderation Matthias Zeiske (Redakteur der Zeitschrift „Edit“)

15.15 Uhr – 15.45 Uhr: Lesung Nikola Richter stellt Texte aus Aboud Saeeds „Lebensgroßer Newsticker“ (mikrotext, 2015) vor.

15.45 Uhr: Schlusswort