Kulturstiftung des Freistaates Sachsen fördert im ersten Halbjahr 2015 neue Projekte für 1.900.000,00 Euro

Der Vorstand der Kulturstiftung hat in seiner Sitzung im Dezember für das erste Halbjahr 2015 Fördergelder in Höhe von rund 1.900.000,00 Euro bewilligt. Auf Empfehlung der Fachbeiräte erhielten insgesamt 172 herausragende Kunst- und Kulturprojekte im Freistaat Sachsen eine Förderzusage. Darunter sind Theaterprojekte, Musikfestivals, Kunstausstellungen, Lesungen und Filmprojekte in allen Teilen Sachsens. Jedes dieser Projekte steht für die Werte einer offenen Gesellschaft und für ein friedliches Zusammenleben der Menschen in unserem Land.

Zu den geförderten Projekten zählen u. a. der Schostakowitsch in Gohrisch e.V. mit den »6. Internationalen Schostakowitsch Tagen Gohrisch 2015«, das Kunsthistorische Museum Görlitz mit der Ausstellung »Markus Draper. Die bleierne Zeit« sowie der Filminitiative Dresden e.V. mit dem »27. Filmfest Dresden«. Weiterhin unterstützt die Kulturstiftung den ars popularis e.V. in Reichenbach bei der Durchführung des Projekts »Kleine Fluchten«. Der Markkleeberger Kulturbahnhof e.V. wird mit Kindern und Jugendlichen eine mobile Ausstellung zu den Themen europäische Identität und Heimat erarbeiten. Der Kunstverein »Freunde Aktueller Kunst« e.V. versammelt zum »Zwickauer Literaturfrühlings 2015« verschiedene sächsische Verlage, die schwerpunktmäßig Lyrik publizieren. Der riesa efau. Kulturforum Dresden e.V. wird sich unter dem Titel »Boom, bubble & blast // Digital analog: Indifferenz« mit den Einflüssen der digitalen Welt auf unsere moderne Gesellschaft beschäftigen. In Görlitz wird der second attempt e.V. leerstehende Gebäude mit einem vielseitigen künstlerischen Programm zu neuem Leben erwecken. Das Projekt trägt die Überschrift »Zukunftsvisionen’15«. Das »Internationale Filmfest für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL« wird 2015 wieder vom Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienst e.V. in Chemnitz ausgerichtet. Das Deutsche Institut für Animationsfilm zeigt in Dresden mit der Ausstellung »Ohne Ton kein Bild« die Entwicklung und den Einsatz der Tontechnik in den Animationsfilmen der DEFA. Mit »kammerMachen« bringt der OSCAR e.V. in Chemnitz aktuelle Produktionen aus den Bereichen Musik, Klangkunst, Theater, Tanz und Performance auf die Bühne. In der Großen Kreisstadt Grimma findet 2015 das »1. Landesmusikfest« für Amateurmusiker statt. »Der Norden klingt«, so heißt das Projekt des Geyser Haus e.V., der gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Klangspaziergang durch den Leipziger Norden gestalten wird. Mit Fragen nach Sinn und Transzendenz wird sich das Konsortium Luft & Tiefe im Rahmen des Projekts »Liebe und Zorn - Stückentwicklung zum Neuen Testament« auseinandersetzen. Unter dem Leitgedanken »Komponierte Bilder - Glaubenspropaganda zwischen Luther und Schütz« veranstaltet der Verein Heinrich Schütz in Dresden e.V. das »Internationale Heinrich-Schütz Fest Dresden 2015«. Bereits zum fünften Mal werden in Bärwalde bei Radeburg mit den so genannten „KlangKunstHöfen“ die örtlichen Bauernhöfe in Bühnen und Ausstellungsräume verwandelt. Auch dieses Projekt wird, wie zahlreiche weitere Vorhaben, im kommenden Jahr von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen unterstützt.

Einen Überblick über alle im ersten Halbjahr 2015 durch die Kulturstiftung geförderten Kunst- und Kulturprojekte finden Sie unter www.kdfs.de

Für Rückfragen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351-8848015