1.68 Millionen Euro der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für neue Projekte

Der Vorstand der Kulturstiftung hat in seiner Sitzung am 11. Dezember für das erste Halbjahr 2014 Fördergelder in Höhe von 1.678.394,98 Millionen Euro bewilligt. Auf Empfehlung der Fachbeiräte erhielten insgesamt 154 herausragende Kunst- und Kulturprojekte im Freistaat Sachsen eine Förderzusage. Darunter sind Theaterprojekte, Musikfestivals, Kunstausstellungen, Lesungen und Filmprojekte in allen Teilen Sachsens.

Zu den geförderten Projekten zählen das Zentrum für zeitgenössische Fotografie mit dem Fotografiefestival „f/stop 2014: Get lucky. Über die Tyrannei des Glücks“, das Museum der bildenden Künste Leipzig mit der Ausstellung „Paul Klee – Sonderklasse, unverkäuflich“. Weiterhin unterstützt die Kulturstiftung die Gruppenausstellung „Trial & Error – Alles ist möglich“, die von der Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig ausgerichtet wird. In Leipzig wird unter der Federführung des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bühnenverein das „8. Sächsische Theatertreffen“ stattfinden. International renommierte Interpreten und ambitionierte Nachwuchskünstler werden im Rahmen des „Musikfest Erzgebirge 2014“ verschiedene Konzerte geben. Im Vogtländischen Reichenbach veranstaltet der Landesverband der Freien Theater Sachsen e.V. „Off 14 - 4. Arbeitstreffen der Freien Theater in Sachsen“. Die Domgemeinde St. Marien Freiberg würdigt mit verschiedenen Projekten „300 Jahre Silbermann-Orgel im Freiberger Dom“. Die Landeskirchenmusiktage und das Deutsche Evangelische Chorfest werden 2014 durch die Evangelisch Lutherische Landeskirche Sachsen in Leipzig ausgerichtet. Im Rahmen eines Konzertabends mit Gitarrenorchestern aus verschiedenen Bundesländern feiert in 2014 das Gitarrenorchester „Juventa musica“ Hoyerswerda e.V. Sachsen sein 20jähriges Jubiläum. Die Filmgruppe Cine SR wird unter dem Titel „Zalmoxis‘ Gemach“ einen Dokumentarfilm produzieren, der das Schicksal eines im Winter 2012 spurlos in Odessa verschwundenen Studenten erzählt. Der Puppentrickfilm „Das Märchen von der Prinzessin mit den Narzissenaugen“ entsteht unter der Regie der Hylas-Trickfilm GbR. Bereits zum 26. Mal veranstaltet die Filminitiative Dresden e.V. das „Filmfest Dresden“. Gezeigt werden nationale und internationale Kurzfilme. Das Kuratorium Haus des Buches e.V. wird sich im Rahmen eines Kolloquiums mit Franz Führmann beschäftigen. Die Veranstaltung in Leipzig trägt den Titel „Zwischen Dichtung und Doktrin. Warum Führmann lesen?“ Der livelyrix e.V. lädt die besten Dichterwettstreiter Deutschlands zum „SLAM 2014 - die 18. Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften“ nach Dresden ein. Die Kulturfabrik Hoyerswerda e.V. begleitet die Rückkehr in das alte, nun sanierte Vereinsgebäude mit dem Projekt „Abschied und Ankunft“ und stellt dabei die Reflexion über die eigene Arbeit sowie die Befragung der eigenen Rolle in der Stadt in den Mittelpunkt. Der Haus Steinstraße e.V. in Leipzig entwickelt unter der Überschrift „Limitless – Bez Granica - Grenzenlos. Kultur statt Krieg“ mit körperlich, geistig und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein Musiktheaterstück. Kunst aus ihrem musealen Kontext zu lösen und diese in private Wohnungen und Wohnhäuser zu bringen, das ist das Anliegen des Ausstellungsprojekts „springhouse“. Zur fünften Ausgabe der „KlangKunstHöfe“ in Bärwalde bei Radeburg werden die örtlichen Bauernhöfe wieder zu Bühnen und Ausstellungsräumen. Auch dieses Projekt wird, wie zahlreiche weitere Vorhaben, im kommenden Jahr von der Kulturstiftung unterstützt.

Eine Aufstellung aller Projekte des 1. Förderhalbjahres 2014 finden Sie hier.

Weitere Informationen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351/8848015

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.