20 Jahre Kunst- und Kulturförderung im Freistaat Sachsen – Jubiläum der Kulturstiftung am 22. April 2013

„Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ist ein wichtiger kultureller Seismograph in der sächsischen Kulturlandschaft. Die Stiftung leistet einen unschätzbaren Beitrag für ein weltoffenes, tolerantes und pluralistisches Gemeinwesen. Die erfolgreiche Arbeit der Kulturstiftung ist auch ein Beleg für das außergewöhnliche Engagement des Freistaates Sachsen im gesamten Kunst- und Kulturbereich“, lobt die Sächsische Staatsministerin Sabine von Schorlemer die erfolgreiche Arbeit der Stiftung.

Vor genau zwanzig Jahren, am 22. April 1993, hat der Sächsische Landtag das Gesetz über die Errichtung der Kulturstiftung beschlossen. Die Stiftung initiiert, realisiert und fördert Projekte, vergibt Stipendien und kauft Werke bildender Künstler. Sie ist damit das zentrale Förderinstrument im Freistaat Sachsen auf dem Gebiet der Kunst und Kultur.

„Nicht nur die Künstlerinnen und Künstler, sondern alle kulturellen Einrichtungen profitieren von der professionellen Arbeit der Kulturstiftung. Sie ist ein wesentlicher Impulsgeber mit großer Ausstrahlung weit über Sachsen hinaus. Das ist nicht zuletzt das Verdienst des Stiftungsdirektors Ralph Lindner, der die Geschicke der Stiftung seit bald zehn Jahren lenkt“, sagt Ulf Großmann, Präsident der Kulturstiftung.

Pro Kalenderjahr konnten rund 3 Millionen Euro aus Landesmitteln und rund 400.000 Euro aus Erträgen des Stiftungskapitals, das derzeit etwa 17 Millionen Euro beträgt, für die Förderung von Kunst und Kultur aufgewendet werden. Für das Jahr 2012 heißt dies, dass 264 Projekte gefördert, 33 Kunstwerke angekauft und 44 Stipendien vergeben werden konnten. Insgesamt beliefen sich den vergangenen zwei Jahrzehnten die Förderausgaben der Kulturstiftung auf rund 32 Millionen Euro. Allein für die Förderung von 3364 Kunst- und Kulturprojekten wurden rund 28 Millionen Euro aufgewendet. Außerdem wurden 456 Stipendien vergeben und 357 Werke von 215 Künstlern im Gesamtwert von 1,2 Millionen Euro konnten angekauft werden. Eine beeindruckende Bilanz, die das außergewöhnliche Engagement des Freistaates Sachsen im Kunst- und Kulturbereich belegt.

Weitere Informationen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351-8848015

Das Interview der Nachrichtenagentur dpa mit Stiftungsdirektor Ralph Lindner zum Stiftungsjubiläum am 22. April 2013 können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.