Zur Zukunft der Literaturförderung in Sachsen: Kulturstiftung und Sächsischer Literaturrat laden zum „1. Fachtag Literatur“ ein

Der Freistaat Sachsen ist ein Literaturstandort mit großer Tradition, aber auch die gegenwärtige Literaturlandschaft ist vielfältig und deutschlandweit angesehen. Die Leipziger Buchmesse prägt im Frühjahr den deutschsprachigen Buchmarkt, einzigartige Ausbildungsmöglichkeiten und eine Vielzahl von Autoren - von jungen Talenten bis zum arrivierten Schriftsteller - finden sich hier ebenso wie eine dynamische Verlagsszene.

Mit der erstmaligen Durchführung eines „Fachtags Literatur“ wollen die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Sächsische Literaturrat die vorhandenen Potentiale des Literaturstandorts Sachsen in kultureller und kulturwirtschaftlicher Hinsicht weiter stärken. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen, die Autoren wie auch Übersetzer und Literaturveranstalter, Verleger, Buchhändler und Bibliothekare im Freistaat bewegen.

Alle Akteure des Literaturbereichs und des Buchmarktes sind dabei herzlich eingeladen,

am 1. Juni 2012 von 10 bis 17 Uhr im Deutschen Literaturinstitut Leipzig, Wächterstraße 34,

mit uns zu diskutieren. Den Ablauf der Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Programm.

Für Nachfragen: Dr. Manuel Frey, 0351/8848015

Programm

10.00 Uhr: Eröffnung
Grußwort: Ralph Lindner, Direktor der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

10.15 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Dieter Haselbach, Geschäftsführer ICG Culturplan, Mitautor „Der Kulturinfarkt“

11.00 Uhr: Podium
 „Literatur und Leere“
Vom Andrang und Ausbleiben der Zuhörer. 
Veranstaltungsflut oder fehlendes Publikum?
Moderation: Claudius Nießen
Leif Greinus, Veranstaltungsagentur Voland & Quist, Dresden

Eveline Günther, Chefdramaturgin Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen
Gesine Neuhof, Leipziger Buchmesse


13.00 Uhr: Mittagspause

14.00 Uhr: Podium „Antragstellung“

Förderung für alle oder Ein- und Ausgrenzung? Fördern und Fordern? - Förderer und Geförderte im Austausch

Moderation: Dr. Sibille Tröml

Beate Locker, Stadt Leipzig/Kulturamt

Manfred Schön, Kulturraum Leipziger Raum
Gundula Sell, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

15.30 Uhr: Podium „Literaturförderung mit Zukunft“
Literaturförderung mit Zukunft. Modelle. Finanzen. Finanzierbarkeit. 
Wie lässt sich in Zukunft sinnvoll fördern?
Moderation: Dr. Manuel Frey

Prof. Dr. Dieter Haselbach, Geschäftsführer ICG Culturplan
Dr. Sonja Vandenrath, Leiterin des Fachbereichs Literatur der Stadt Frankfurt am Main
Andreas Heidtmann, poetenladen

17.00 Uhr: Ende

Ort: Deutsches Literaturinstitut Leipzig, Wächterstraße 34