Ausschreibung: Kulturstiftung vergibt „Sächsischen Preis für soziokulturelles Engagement"

Kulturelle Erfahrungen bereichern unseren Alltag. Besonders in der Soziokultur wird viel geleistet, aber oft werden die beispielhaften Aktivitäten in der Öffentlichkeit nicht angemessen gewürdigt. Mit ihrem mit 5.000 € dotierten „Sächsischen Preis für soziokulturelles Engagement“ möchte die Kulturstiftung Akteure oder Initiativen auszeichnen, die auf besonders erfolgreiche Weise Menschen zur kulturellen Breitenarbeit ermutigen. Damit soll die Soziokultur als wichtiger Bestandteil der sächsischen Kulturlandschaft stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Ausgezeichnet werden sollen Akteure, die selbständig oder in soziokulturellen Einrichtungen einfallsreich, wirkungsvoll und bürgernah arbeiten und dadurch das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung von Kultur wecken.

Bewerben können sich Einrichtungen, Initiativen oder Einzelpersonen, die ihren Sitz in Sachsen haben. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Orientierung am Gemeinwesen.

Weitere Ziele des Preises sind:
- die Aufmerksamkeit auf die Leistungen der Soziokultur in Sachsen zu lenken,
- für die Verbreitung neuer Themen, Arbeitsfelder und Kooperationsformen zu sorgen,
- die Würdigung guter fachlicher Ansätze von Projekten oder Initiativen, die erfolgreich Menschen mit Hilfe von Kunst und Kultur aktivieren,
- die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in den Bereichen Kultur, Soziales und Jugend.

Der Preis wird in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Soziokultur Sachsen vergeben. Über die Auswahl der Preisträger entscheidet der Vorstand der Kulturstiftung, beraten durch einen Fachbeirat. Bewerben können sich Einrichtungen, Initiativen oder Einzelpersonen, die ihren Sitz in Sachsen haben. Die Bewerbungen sind mit Begründung und aussagefähigem Dokumentationsmaterial formlos bis spätestens 1. März 2012 (Poststempel) an die Kulturstiftung zu richten:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Ralph Lindner, Stiftungsdirektor
Karl- Liebknecht- Str. 56, 01109 Dresden

Weitere Informationen:
Robert Grahl
Telefon: +49 (0)351 - 884 8019
E-Mail: Robert.Grahl@kss.smwk.sachsen.de