Sächsischer Stiftungstag am 6. November 2011

„Unternehmensstiftungen für Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“
Workshops für Stifter und Stiftungsgründer

Stiftungen geben Impulse. Sie engagieren sich auf neuartige Weise für die Lösung gesellschaftlicher Probleme und helfen Bestehendes langfristig zu sichern. Die Bürgerstiftung Dresden und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen wollen noch mehr Menschen gewinnen, Stifter zu werden und dafür in der Öffentlichkeit werben. Beide Stiftungen veranstalten deshalb den Sächsischen Stiftungstag am Sonntag, 6. November 2011 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden.

Der Stiftungstag bietet Fachvorträge und Workshops rund um das Stiften: Stiftungsrechtliche und organisatorische Grundinformationen, Haftungsfragen, Gründungstipps und Hinweise zu Fragen von Erbschaft und Stiftung stehen auf dem Programm. Auf dem Forum der Stiftungen können die Besucher Stifter persönlich kennen lernen, etwas über ihre Projekte und ihre Förderschwerpunkte erfahren.

Der Stiftungstag widmet sich in diesem Jahr den sächsischen Unternehmen, die sich zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bekennen. Unternehmensstiftungen in Sachsen vermitteln neue Errungenschaften in Naturwissenschaft und Technik. Sie entwickeln Programme zur kulturellen Bildung, vergeben Stipendien für begabte Studenten oder tragen zur Erhöhung der Lebensqualität am Firmenstandort bei. Als Hauptredner konnte Prof. Dr. Peter Woditsch von der Deutschen Solar AG, Freiberg, gewonnen werden. Im Podiumsgespräch geben die Stifter aus dem Unternehmensbereich über ihre Motive Auskunft und beantworten Fragen aus dem Publikum.

Ein weiterer Höhepunkt des Stiftungstages ist die Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten Sächsischen Initiativpreises für Kunst und Kultur der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen an die Leipziger Kulturpaten, die seit 2009 erfolgreich Patenschaften zwischen Wirtschaftsunternehmen und Kultureinrichtungen vermitteln.

Die Teilnahme ist kostenlos. Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen und weitere Informationen: Winfried Ripp, Bürgerstiftung Dresden, Tel. 0351 / 315 81 0, E-Mail: ripp@buergerstiftung-dresden.de und Dr. Manuel Frey, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Tel. 0351 / 884 80 15, Manuel.Frey@kss.smwk.sachsen.de

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.