Kulturstiftung des Freistaates Sachsen erwirbt Werke der zeitgenössischen Bildenden Kunst

Insgesamt 37 Werke mit einem Gesamtwert von 169.556,00 € wurden von der Kulturstiftung im Rahmen der Förderankäufe 2011 erworben. Nominiert waren 38 Künstlerinnen und Künstler, deren Gemälde, Installationen, Foto- und Papierarbeiten in engem Bezug zum Freistaat Sachsen stehen. Angekauft wurden die Werke von:

Peter Albert, Peter Bux, Constanze Deutsch, FAMED, Kerstin Franke-Gneuß, Eckehard Fuchs, Andreas Grahl, Franziska Holstein, Stefan Hurtig, Matthias Kistmacher, Andrey Klassen, Tobias Köbsch, Gero Künzel-Schwier, Anna Leonhardt, Frank Maibier, Claudia Annette Maier, Johannes Makolies, Dominik Meyer, Jana Müller und Wiebke Elzel, Vlado Ondrej, Mario Pfeifer, Karin Pietschmann, Tanja Pohl, Nadja Poppe, Bruno Raetsch, Johannes Rochhausen, Cindy Schmiedichen, Björn Siebert, Cosima Tribukeit, Corinne von Lebusa, Karen Weinert und Thomas Bachler, Tina Wohlfahrt.

Vom 25. Juni 2011 bis zum 26. Juni 2011 werden die Kunstwerke im Rahmen der Ausstellung WIN/WIN in der Halle 14, 2. OG, auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei gezeigt. Die von Michael Arzt und Denis Bury kuratierte Ausstellung bietet einen guten Überblick über aktuelle Tendenzen der Gegenwartskunst in einer pluralisierten Welt jenseits normativer Vorgaben. Gemeinsam ist vielen Künstlern der kritische oder ironische Bezug zur gesellschaftlichen Realität, zur Massenkultur des Internets und zu den Bedingungen des eigenen Schaffens.

Die Eröffnung ist am Freitag, den 24. Juni 2011 um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Für Rückfragen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351 / 8848015