Ulf Großmann ist neuer Präsident der Kulturstiftung

Auf seiner Sitzung am 28. Februar 2011 hat der Vorstand der Kulturstiftung Herrn Ulf Großmann einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Der langjährige Präsident der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Staatsminister a.D. Steffen Heitmann, hatte bereits zum 31. Dezember 2010 sein Amt aus Altersgründen niedergelegt. Der Vorsitzende des Kuratoriums, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, sprach ihm für die geleistete Arbeit großen Dank aus.

Ulf Großmann wurde 1957 in Dresden geboren. Er studierte von 1978 bis 1982 an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Von 1982 bis 1990 war er Musiklehrer und Chorleiter in Görlitz. Seine kulturpolitische Karriere begann er 1990 als Dezernent für Kultur, Sport und Tourismus in der Neißestadt. Seit 1994 wirkte er hier als Erster Bürgermeister für Kultur, Bildung, Sport, Jugend, Soziales und Tourismus. Mit einer kurzen Unterbrechung war Ulf Großmann von 1993 bis 2008 Mitglied des Sächsischen Kultursenats, zuletzt als Vertreter des Sächsischen Städte- und Gemeindetags. Im Kulturausschuss des Deutschen Städtetages war er Mitglied von 1991 bis 2008, zuletzt als Vorsitzender dieses Gremiums. Mit der Stiftungsarbeit ist er als langjähriges Mitglied des Kuratoriums der Kulturstiftung in seiner Eigenschaft als Vertreter der kommunalen Spitzenverbände bestens vertraut. Ulf Großmann ist verheiratet und hat sechs Kinder.

Die geschäftsführende Kuratorin, Frau Staatsministerin Prof. Sabine von Schorlemer, wird den neuen Präsidenten der Kulturstiftung am 3. März 2011 im Sächsischen Landtag der Öffentlichkeit vorstellen. Hierzu wird noch gesondert eingeladen.

Für Rückfragen: Dr. Manuel Frey, Pressesprecher
Telefon: 0351/8848015