Förderung neuer Kunst- und Kulturprojekte in Sachsen im zweiten Halbjahr 2010

Der Vorstand der Kulturstiftung hat in seiner Sitzung am 8. Juni für das zweite Halbjahr 2010 Fördergelder in Höhe von 758,581.90 Euro bewilligt. Damit können 113 herausragende Kunst- und Kulturprojekte im Freistaat Sachsen realisiert werden. Unter den neu geförderten Vereinen und Institutionen sind: Chemnitzer Künstlerbund e.V., GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Kunstverein Leipzig e.V., Kulturverein riesa efau e.V., Museum der Bildenden Künste Leipzig, Theaterkahn Dresdner Brettl gGmbH, Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste, jazzclub leipzig e.V., Kulturbetrieb Kamenz, Verein Kulturgeschichte Bärenfels e.V., Musikschule Sächsische Schweiz e.V., Stadtverwaltung Radebeul, A-capella Kammerchor Freiberg e.V., Leipziger DOK-Filmwochen GmbH, Sächischer Kinder- und Jugendfilmdienst e.V., Cinémathéque Leipzig e.V., Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V., Kulturwerk Deutscher Schriftsteller in Sachsen e.V., Sächsischer Literaturrat e.V., Dresdner Literaturbüro e.V., Denkmalschmiede Höfgen GmbH, Sächsische Mozart-Gesellschaft e.V., Werk II – Kulturfabrik Leipzig e.V., Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig. Aus dem Katalogförderprogramm für bildende Künstler ab 40 Jahren werden neun Kataloge mit je 5.000,00 Euro unterstützt. Ausgewählt wurden Heike Binder, Kurt Dornis, Thomas Flemming, Kerstin Franke-Gneuß, Reinhold Herrmann, Madeleine Heublein, Hans-Peter Hund, Ute Richter.

Insgesamt standen Mittel in Höhe von 2.180.600,65 Euro zur Verfügung. Damit konnten im Haushaltsjahr 2010 272 Projekte gefördert werden. Eine Aufstellung aller Projekte des Förderjahres 2010 finden Sie unter www.kdfs.de.

Weitere Informationen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351/8848015