Kulturstiftung vergibt 35 Stipendien für das Jahr 2010 – neue Kooperation mit dem Prager Literaturhaus

Mit insgesamt 126.200 Euro unterstützt die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen im Jahr 2010 Bildende Künstler, Autoren, Musiker und Filmemacher bei der Umsetzung neuer Vorhaben. Der Vorstand der Kulturstiftung entschied in seiner Sitzung am
5. November 2009 über die Vergabe von 35 Arbeits- und Aufenthaltsstipendien für freiberuflich tätige Nachwuchstalente. Die Stipendien dienen der Förderung hervorragender künstlerischer Einzelleistungen und werden für jeweils maximal sechs Monate gewährt. Alle meist jungen Künstlerinnen und Künstler haben ihren Wohnsitz im Freistaat Sachsen.

Bewilligt wurden durch den Stiftungsvorstand elf Stipendien in der Literatur, 14 Stipendien in der Bildenden Kunst, fünf Stipendien in der Darstellenden Kunst und Musik und fünf Stipendien im Bereich Film. Die Förderhöhe beläuft sich in der Regel auf monatlich
1.100,00 Euro. Bereits zum elften Mal erhalten zwei sächsische Künstler im Rahmen des „International Studio and Curatorial Program“ die Chance, nach New York zu reisen, dort in einem Atelier zu arbeiten und Kontakte zur internationalen Kunstszene zu knüpfen.

Insbesondere im Bereich Literatur konnten wieder zwei Stipendien für junge Autoren des Deutschen Literaturinstituts Leipzig vergeben werden. Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen will mit dieser Initiative gezielt die sächsische Literaturlandschaft stärken. Zugleich freuen wir uns, das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren als neuen Kooperationspartner im Programm „Auswärtsspiel“ begrüßen zu dürfen. Im Mai 2010 wird der 1977 in Werdau geborene Leipziger Schriftsteller Lars Reyer sein Stipendium in Prag für die Dauer von zwei Monaten antreten. Mit dieser Erweiterung ist das Programm „Auswärtsspiel“ in allen Ländern der Visegrad-Gruppe vertreten. Es ist zu erwarten, dass der neue Aufenthaltsort Prag die Attraktivität des Stipendien-Programms noch einmal steigern wird.

Die vollständige Liste aller Stipendiaten und ihrer Arbeitsvorhaben finden Sie hier.

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.