2. Leipziger Poetikvorlesung am 25. November 2008

Uwe Tellkamp hält 2. Leipziger Poetikvorlesung am 25. November 2008

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Herbst 2007 setzen die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Deutsche Literaturinstitut unter dem Titel „Schreibweisen der Gegenwart – Leipziger Poetikvorlesungen“ das auf mehrere Jahre angelegte Gemeinschaftsvorhaben fort. Die Vortragsreihe ergänzt das literarische Leben in Leipzig und Sachsen um ein bedeutsames Ereignis. Ziel der Leipziger Poetikvorlesungen ist es, über die Lebens- und Schreiberfahrung und die Poetik des ausgewählten Autors Auskunft zu geben.

„Wir freuen uns, dass wir mit Uwe Tellkamp einen der wichtigsten zeitgenössischen Autoren für unsere zweite Poetikvorlesung 2008 gewinnen konnten. Sein aktueller Roman ‚Der Turm‘ wirft bereits heute ein Streiflicht auf die beginnende Debatte zum 20sten Jahrestag der Deutschen Einheit“, sagt Ralph Lindner, Stiftungsdirektor der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Der 1968 in Dresden geborene Autor ist Träger des Ingeborg-Bachmann-Preises. In diesem Jahr wurde er für seinen aktuellen Roman „Der Turm“ mit dem Uwe-Johnson-Preis ausgezeichnet. „Wir möchten von den Autoren etwas über den Prozess ihres eigenen Schreibens erfahren“, so Michael Lentz, geschäftsführender Direktor des Literaturinstituts. Der öffentliche Vortrag findet am 25. November 2008 um 18.00 Uhr im Festsaal des Alten Leipziger Rathauses statt. Außerdem wird der Romancier und Erzähler Uwe Tellkamp sich im Literaturinstitut in einem eigenen Workshop mit den dortigen Studenten austauschen.

Die Kulturstiftung will mit den Leipziger Poetikvorlesungen für die zeitgenössische Literatur in Sachsen werben. Die Leipziger Poetikvorlesungen heben die Bedeutung des Literaturinstituts für die Stadt Leipzig und für den Freistaat Sachsen hervor. Als Verlagsstadt, Ort der Leipziger Buchmesse und Lebensmittelpunkt zahlreicher Autoren gehört Leipzig zu den wichtigsten Zentren der deutschen Gegenwartsliteratur. Die „Schreibweisen der Gegenwart - Leipziger Poetikvorlesungen“ sind eine Gemein-schaftsveranstaltung des Deutschen Literaturinstituts Leipzig und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Unterstützt werden die Leipziger Poetikvorlesungen darüber hinaus von der Leipziger Buchmesse, der Stadt Leipzig und der Freien Akademie der Künste zu Leipzig.

Termine: Leipziger Poetikvorlesung 25.11.08, 18:00 Uhr Altes Rathaus, Markt 1, 04109 Leipzig

Einführung: Steffen Heitmann, Präsident, Kulturstiftung Sachsen Michael Lentz, Deutsches Literaturinstitut Leipzig

Vorlesung: Uwe Tellkamp

Workshop mit Studenten des Literaturinstituts: Teilnahme für Pressevertreter auf Anfrage

Neben der Bitte, unser Projekt in Ihren Medien vorzustellen, möchten wir Sie schon jetzt herzlich einladen, am 25. November nach Leipzig zu kommen. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt / Anfragen: Deutsches Literaturinstitut Leipzig Wächterstraße 34 04107 Leipzig Telefon 0341 97 30 300
dll@uni-leipzig.de www.deutsches-literaturinstitut.de

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Karl-Liebknecht-Straße 56 01109 Dresden Telefon 0351 884 8015 kulturstiftung@kss.smwk.sachsen.de www.kdfs.de